TGS (M2) vs. TV Erbenheim 40:29 (16:12)

“Befreiungsschlag im Abstiegskampf”

Es gibt Spiele die musst du gewinnen, egal wie. Dies ist uns eindrucksvoll gelungen. Anfänglich taten wir uns noch ein wenig schwer, es dauerte bis wir uns auf die Gäste einstellen konnten.(5:5) Doch danach kamen wir immer besser ins Spiel und konnten uns Tor um Tor absetzen. Beim 14:8 kam allerdings noch einmal ein leichter Bruch ins Spiel. Da lag auch an der Tatsache das wir in doppelter Unterzahl waren. Nach dem Pausentee, plätscherte das Spiel so dahin, ohne das wir uns wieder entscheidend absetzen konnten, doch dann ab Minute 45 lief alles nach Plan. Waren es vor allem in Halbzeit 1 die Rückraum- und Kreisspieler die Akzente setzten, schlug in Halbzeit 2 die Stunde der Außen. Mit insgesamt 18 Außentoren strahlten wir somit über alle Positionen Torgefahr aus.

Für die TG spielten:
Chris Charisse (2.) Falko Post (Tor), Jan Künzl (2), Josef Komora (8), Maxi Teuner (), Hugo Hamann (1), Franz Riehl (3), Alex Reinemer (1), Zeljko Filipas (1), Patrick Fischer (9), Marko Djuric (1), Helmut Geiss (Tor), Sebastian Häuser (11/6)

Spielfilm: 0:1, 3:4, 9:5, 14:8, 14:11. 16:12– 16:13, 20:13, 23:18, 28:21, 33:24, 40:29
Siebenmeter: 6/6 – 6/3
Gelbe Karten: 3 – 3
Zwei Minuten: 5 – 4
Rote Karten: 1 – 0 (3×2 min)
Schiedsrichter: Clemens Weißenberger