TSG Eppstein I vs. TGS (M1) 26:18 (8:11)

“Starke erste Halbzeit reicht nicht / Knieverletzung und rote Karte drehen Spiel”

Eine sehr starke erste Hälfte spielten die Hafenstädter in ihrem Auswärtsspiel bei der TSG Eppstein. Vorne diszipliniert auf die gute Einwurfchance spielend, hinten mit schnellen Beinen und aushelfend, dazu ein gutes Torwartspiel. In Halbzeit Eins zeigte sich die TG von ihrer allerbesten Seite. Mit 8:11 für uns wurden die Seiten gewechselt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann aber der Schock: Kapitän Phillip Höhn verdrehte sich unglücklich das Knie und fiel aus. Christopher Offermanns ergänzte, erhielt nach zu beherztem Einsteigen aber prompt eine rote Karte und fehlte somit dem Team für die Restspielzeit. Der Gastgeber nutzte die reichlichen Überzahlsituationen konsequent und drehte somit das Spiel. Den restlichen TG Mannen fehlte zunächst auch das Wurfglück, bevor dann irgendwann auch die Kräfte ausgingen und das Spiel keine erneute Wendung mehr bekam. Schade, denn in Halbzeit Eins hat die Mannschaft um den erneut stark aufspielenden Simon Schafmeister gezeigt, wie man die Gastgeber schlagen kann.

Für die TG spielten:
S. Moller (1.-54.), Bonin (54.-60.), Schafmeister 12, Bienefeld 3, Kremer 2, Frohn 1, N. Moller, Hunstein, Höhn, Offermanns, Kunkel.

Nächste Woche erwartet die M1 die MSG Schwarzbach in der heimischen Schelmengrabenhalle. Die MSG liegt in der Tabelle nur einen Platz hinter der Turngemeinde und kann bei einem Sieg unsererseits auf Distanz gehalten werden. Hierfür werden die Jungs aber Alles geben müssen, hat man doch im Hinspiel gesehen, zu was der Aufsteiger fähig ist, als dieser uns in HZ 1 dominierte. In HZ 2 allerdings drehten wir die Partie und gewannen das Hinspiel noch. Hieran wird das Trainerteam die Jungs unter der Woche nochmal erinnern. Die Daumen sind nun aber erst mal gedrückt, dass sich unser Kapitän Phillip nichts Ernsthaftes am Knie zugezogen hat. Wir sehen uns in der Halle!