HSG Obere Aar vs. TGS (M2) 26:28

Sieg durch Disziplin

Mit einer Truppe die nicht ideal besetzt war, reisten wir in den Taunus. Ein Sieg war zwar das Ziel, aber so recht glauben daran wollte wohl kaum einer daran. Mit gerade mal 2 Auswechselspielern und weiterehin vielen Verletzten war das ein Sieg des Willens und eisernen Disziplin.

Die Hausherren hatten den besseren Start und es sah so aus als würde es eine herbe Niederlage geben. Doch dann besann man sich daran, das wir ja auch Handball spielen können, trotz der widrigen Bedingungen. Also auf geht´s, Herz in die Hand und weiter. So holten wir Tor um Tor auf und konnten so kurz vor der Pause erstmals in Führung gehen. Die Obere Aar war nun völlig verunsichert, sie dachten wohl das sie das Spiel bereits gewonnen hatten.

In der Halbzeit wurde von Trainer André absolute Disziplin gefordert. Lange spielen, keine unnötigen Chancen und sicher Abschlüsse. Das dies die Mannschaft genauso umsetzte wie der Trainer befahl, ist schon bemerkenswert. Die Heim Sieben kam mit unsere Spielweise überhaupt nicht zurecht und war genervt von unseren langen Ballpassagen. Wir steigerten uns immer mehr und konnten sogar die Führung auf 7 Tore ausbauen. Das am Ende nur 2 Tore Unterschied dabei heraussprangen, interessierte niemand mehr, der Sieg war nicht mehr gefährdet.

 

Für die TG spielten:
Falko Post (Tor), Sebastian Häuser (19/9), Timo Walther (),Marko Djuric (2), Alex Reinemer (2), Hugo Hamann (3), Dennis Reimann (), Chris Charisse (), Karsten Pfeffer (2)

Spielfilm: 4:1, 9:6, 11:8, 13:14 , – 13:16, 18:18, 18:23, 21:28, 26:28
Siebenmeter: 4/3 – 8/8
Gelbe Karten: 3 – 3
Zwei Minuten: 3 – 3
Rote Karten: 0 – 0
Schiedsrichter: Ingo Koch