TGS (M1) vs. HSG Goldstein/Schwanheim 21:24

“Auf die Zähne gebissen”

Die Vorzeichen vor dem Spiel standen nicht gut und wurden innerhalb des Spieles gegen den ungeschlagenen Tabellenführer nicht besser. Im Gegenteil: eh mit dünner Personaldecke und mit Unterstützung aus Spielern der A-Jugend und 2. Mannschaft angetreten, verletzten sich Abwehrrecke Reinemer und Scharfschütze Schafmeister gleich in Halbzeit Eins schwerer an der Hand. Im weiteren Spielverlauf knickte Nils Moller noch um und somit war eigentlich die Messe gelesen. Doch die Jungs bissen auf die Zähne!

Was die Jungs an Leidenschaft, spielerischer Klasse und Einsatz in der Abwehr dann an den Tag legten, ließ jeden in der Halle staunen. Sichtlich beeindruckt zeigte sich auch der Gast, der sich das Gastspiel bei der TG sicher nicht so schwer vorgestellt hatte. Die TG blieb dem Tabellenführer nämlich stets auf den Fersen und dachte gar nicht daran, die Flinte ins Korn zu werfen. So war es bis zur letzten Minute ein enges Spiel, bei dem letztendlich Kleinigkeiten, die breitere Bank und die irgendwann schwindenden Kräfte den Ausschlag zugunsten der Gäste gaben.

Die Jungs um Kapitän Höhn können aber viel Positives aus dieser Niederlage ziehen und bestätigten ihre starke Mannschaftsleistung in der Rückrunde. Nun steht erstmal ein spielfreies Wochenende an, was angesichts der Verletztensituation genau richtig kommt. Mit frischen Kräften geht es dann in zwei Wochen zur TSG Eppstein.

Für die TG spielten:
S. Moller (1.-60.), P. Bonin, Schafmeister 6, Bienefeld 6, Kremer 6, Höhn 2, Frohn 1, Geisenheiner, N. Moller, Komora, Reinemer.