TGS (M1) vs. MSG Schwarzbach 29:33

Achterbahnfahrt / Reinemer, Büttner und Frohn nach Spiel in Krankenhaus“

Das Spiel der direkten Tabellennachbarn hielt, was es versprach zu werden: eine enge Kiste.  Das Spiel endete in einer spannenden Schlussphase, in der sich letztendlich der Gast durchsetzte. Nach starkem Beginn der TGS und konstant guter Leistung im Angriff wurde in Halbzeit 2 nicht mehr so konsequent gespielt und der Gast übernahm die Führung. Aber die TG gab nie auf und war nah dran, das Spiel noch mal zu drehen. Bis zum 29:30 kämpften die Jungs vom Hafen unermüdlich, standen aber am Ende mit leeren Händen da. Was das Trainerteam und die gesamte Mannschaft aber noch viel mehr ärgert als die Niederlage: Die Hafenstädter kämpfen wieder mit einer Verletztenmisere herum. Zum Ausfall von Kapitän Phillip Höhn (Knie) gesellten sich im Laufe des Spieles noch die Verletzten Frohn (Wade), Reinemer (Handgelenk) und Büttner (Knöchel) hinzu. Alle drei mussten gar ins Krankenhaus und fallen länger aus. Allen Jungs wünschen wir hiermit gute Besserung und schnelle Genesung! Gerade „Rückkehrer“ David Büttner spielte bis zu seiner Verletzung in seiner ersten Partie für die TG großartig auf und zeigte, dass er sofort eine große Verstärkung für das Team ist.

Für die TG spielten:
S. Moller (1.-41./51.-60.), Bonin (41.-51.), Schafmeister 12/5, Bienefeld 7, Offermanns 4, Kunkel 2, Büttner 2, Häuser 1, Kremer 1, Frohn, Hunstein, Reinemer, Schubert.

Für die letzten Saisonspiele heißt es nun abermals für die TG, noch enger zusammenzurücken, um noch einige Punkte sammeln zu können. Das anstehende Auswärtsspiel bei der TSG Münster II ist allerdings in den letzten Jahren kein gutes Pflaster für die TG gewesen…aber mal sehen, was die letzten Aufrechten kommenden Samstag dann auf der Platte bieten werden. Anstoß zu dieser Partie ist um 16:30 in der Eichendorffschule, Münster.